Junioren an der Wahlurne

Ergebnisse_Juniorwahl 2017_OMGAm Sonntag war Bundestagswahl. Doch bei uns hatten die Schülerinnen und Schüler der 9.-12. Klassen des Olympia-Morata-Gymnasiums schon von Mittwoch (20.09.) bis Freitag (22.09.) die Gelegenheit an einer simulierten Bundestagswahl, der sogenannten Juniorwahl, teilzunehmen. Die Juniorwahl zum Bundestag findet alle 4 Jahre fast zeitgleich zur echten Bundestagswahl in fast 3500 Schulen in ganz Deutschland statt. Dabei herrschen die gleichen Regeln wie bei der Bundestagswahl. Ebenso stehen die gleichen Parteien und deren jeweilige Direktkandidaten zur Wahl. Auf die Beine gestellt wurde dieses lehreiche Projekt von der letztjährigen 10 a/c, die von deren Sozialkundelehrerin Felicitas Ganzleben unterstützt wurde. Gerade für junge Leute unter 18 Jahren ist diese Juniorwahl eine große Chance. Sie bietet den kommenden Erstwählern für die nächste Bundestagswahl die Möglichkeit, sich den Ablauf einzuprägen und somit Hürden abzubauen. Oft wird fälschlicherweise behauptet, dass sich gerade die Altersgruppe der unter 18-Jährigen gegenüber der Politik und dem gesellschaftlichem Geschehen desinteressiert zeigt, oder sich diesem sogar gänzlich verschließt. Aber das stimmt nicht! Die Jugendlichen bilden sich sehr wohl eine eigene Meinung über Deutschland, die Gesellschaft und deren Probleme. Auch wissen sie, was ihnen ganz persönlich wichtig ist. Deshalb informieren sie sich über die Parteien und die in ihrem Wahlkreis antretenden Direktkandidaten, genauso wie Erwachsene auch. Dass sich Jugendliche sehr wohl für Politik interessieren und möchten, dass auch ihre Interessen im Bundestag vertreten sind, zeigt die Wahlbeteiligung von 73,8%, die an unserer Schule erreicht worden ist. So mussten die Schülerinnen und Schüler selbstständig in den Pausen ins Wahllokal kommen, um ihre Stimme abzugeben. Auch wenn die Wahl keinen direkten Einfluss auf die Bundestagswahl hat, hat sie doch Signalwirkung. Die kommenden Abgeordneten im Deutschen Bundestag erfahren, was den Wählern von Morgen wirklich wichtig ist und wofür sie einstehen.

Cosima, Q11