All posts by Helmut Naumann

Schülerinnen des Olympia-Morata-Gymnasiums gewinnen Kreativpreis beim 5. Bundesweiten Schülerwettbewerb Ethik

Noch nie zuvor hatte das Olympia-Morata-Gymnasium am bundesweiten Ethik-Wettbewerb teilgenommen und schaffte es gleich auf Anhieb unter die fünf Preisträger. Den Schülerinnen der Ethikgruppe der 9. Jahrgangsstufe wurde der mit 150,- Euro dotierte Kreativpreis für ihren herausragenden Betrag zur ethischen Meinungsbildung verliehen. Sieben Schülerinnen fuhren daher mit ihrer Lehrerin Dagny Neumann am 4. Juli 2019 zur Preisverleihung an die Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth, um den Preis entgegenzunehmen. Dekan Jörg Sichelstiel vom evangelisch-lutherischen Dekanat Fürth, der die Laudatio hielt, unterstrich die Vielfalt der von den Gruppen gewählten Darstellungsformen: Vom Plakat mit beweglichen Flügeln über einen Bericht auf der Basis einer Umfrage unter 100 Personen im Alter von 10 bis 92 Jahren und ein fiktives Tagebuch bis hin zu einem Gemälde auf Leinwand. Er betonte aber auch, mit wieviel Neugier, Einfühlungsvermögen und Sinn für das Symbolische die Schülerinnen an ihre Themen – Freiheit, Krieg und Sicherheit, Homosexualität und Substanzmissbrauch – herangegangen seien.  Blickte man den Mädchen während dieser Ausführungen ins Gesicht, so sah man, wie stolz und gerührt sie waren, weil hier ein Erwachsener sich mit Feingefühl, Ernsthaftigkeit und Begeisterung mit den von ihnen im Rahmen des Ethikunterrichts erarbeiteten Beiträgen detailliert auseinandersetzte und sehr lobende Worte fand. Natürlich war diese Erfahrung auch sehr motivierend: Unmittelbar nach der Preisverleihung entwickelten sie schon erste Ideen für ihre Beiträge zum Ethikwettbewerb 2020.

Dagny Neumann

 

Bouleturnier 2019

  • _DSC4916
  • _DSC4924
  • _DSC4926
  • _DSC4936
  • _DSC4940
  • _DSC4886
  • _DSC4896
  • _DSC4898
  • _DSC4900
  • _DSC4902
  • jquery slider
  • _DSC4908
_DSC49161 _DSC49242 _DSC49263 _DSC49364 _DSC49405 _DSC48866 _DSC48967 _DSC48988 _DSC49009 _DSC490210 _DSC490411 _DSC490812
image slider by WOWSlider.com v8.8

Wie jedes Jahr im Juli, rollten auch heuer wieder an einem Freitagvormittag im grünen Innenhof des OMG die Boulekugeln. Am 5.7. begrüßten wir als Gastgeber jeweils zwei Teams der anderen Schweinfurter Gymnasien in Begleitung von deren Lehrkräften zum traditionellen Bouleturnier. Es herrschten optimale äußere Bedingungen – sonnig und warm, aber nicht zu heiß. Jede der acht Mannschaften, die mit teilweise höchst kreativen Namen an den Start gingen, hatte sechs Spielrunden zu absolvieren, nach denen dann die Sieger ermittelt wurden. Zwar ging der Sieg dieses Mal an das AvH mit dem Team «They See Me Rolling», doch unsere «Les Crêpes» landeten knapp dahinter auf einem hervorragenden zweiten Platz – Glückwunsch an Anna-Maria, Jana und Madlin aus der 8b zu einer ganz starken Leistung – ihr habt unsere Schule prima vertreten! Am Ende durften sich alle Teilnehmer über einen kleinen Preis freuen – herzlichen Dank an den Elternbeirat, der uns wie in den letzten Jahren dabei wieder finanziell unterstützte. Kulinarisch bereichert wurde der Vormittag von einigen Schülerinnen und Schülern der Klassen 8a und 8b, die ein Buffet mit leckeren Kuchen, Keksen, Quiches und selbst gemachter Limonade vorbereitet hatten. Auch hierfür vielen Dank!

Rupert Folmers

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde des Olympia-Morata-Gymnasiums!

Nach all den Anstrengungen in den letzten Wochen und einem langen Schuljahr können wir jetzt sagen: Es ist geschafft! Endlich Sommerferien!

Die Ferien haben wir uns alle verdient! Sie sind wichtig um sich zu erholen, um Kraft zu tanken, um seinen Gedanken mal freien Lauf zu lassen, um mal wieder ausgiebiger seinen Hobbys zu frönen ….

Deswegen, liebe Schülerinnen und Schüler, wünsche ich Euch schöne Ferien! Erholt Euch gut, genießt die Zeit, egal ob daheim oder unterwegs!

Gleiches wünsche ich natürlich auch Ihnen, liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Kolleginnen und Kollegen! Bedanken möchte ich mich dabei für die vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit, die über das ganze Schuljahr hinweg so bestand!

Ich freue mich darauf, Euch und Sie im neuen Schuljahr dann wieder herzlich begrüßen zu dürfen!

Thomas Kreutzmann, Schulleiter

Olympia-Morata-Gymnasium

 

Erlangen – eine erlebnis- und ergebnisreiche Exkursion für unsere diesjährigen Abiturienten

  • Erlangen2
  • Erlangen3
  • Erlangen4
  • Erlangen5
  • jquery image slider
  • Erlangen1
javascript image slider by WOWSlider.com v8.8

Willkommen in Erlangen! Getreu diesem Motto zeichnet sich Erlangen durch ein besonders nachhaltiges, gesellschaftlich kohärentes und solidarisches Stadtbild aus. Weltunternehmen wie Siemens tragen zu Arbeit und Wohlstand bei. Die Stadt selbst sorgt für angemessenen Wohnraum, für öffentliche Plätze, soziale Einrichtungen für alle Bevölkerungsschichten, Fahrradmobilität und stabile Ökosysteme innerhalb der Stadt.

Ausgehend davon erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe ein umfangreiches Detail- und Methodenwissen zu den Themenbereichen Migration, Segregation, Konversion und Nachhaltige Stadtentwicklung. Über den Hugenottenplatz verlief die Exkursionsroute ins dicht bebaute Studentenviertel in der Markgrafenstadt aus der Jahrhundertwende, hin zum recht naturnahen, traditionellen Villenviertel am Burgberg bis zum ehemaligen Militärgelände Röthelheimpark, das man ab Mitte der 90er zu einem nachhaltigen Stadtviertel umplante und im Sinne einer modernen, kompakten, grünen und gleichzeitig durchmischten Stadt umgestaltete. Den Schlusspunkt der Route bildete das „ältere Arbeiterviertel“ Anger (B. Schug).

Ganz fleißig wurde von den Schülerinnen und Schülern bei mildem Frühlingswetter in jedem der genannten Stadtviertel kartiert oder aus Statistiken zu Familienstand, Staatsangehörigkeit, Migrationshintergrund, Bevölkerungsbewegungen, Haushaltstypen, Wohngebäuden der ein oder andere geographisch relevante Rückschluss gewonnen und ausführlich diskutiert.

C. Sauer, B. Schug, T. Liepert