Eigenverantwortliches Arbeiten – Lernen lernen

Auch das Lernen will gelernt sein! Unser Konzept für die Jahrgangsstufe 5! 

Am Gymnasium ist alles irgendwie anders…

Plötzlich hat man nicht mehr einen (oder wenige Lehrer) für alle Fächer, sondern für jedes Fach eine andere Lehrkraft – und das im 45- oder 90-Minuten-Takt. Zudem steigt die Fülle des Lernstoffes, der zu bewältigen ist, und man muss sich als Schüler/in daran gewöhnen, täglich die Inhalte der Hefteinträge und Arbeitsblätter zu Hause nachzubereiten und kontinuierlich für den Folgetag oder die nächsten Unterrichtsstunden zu lernen. Insbesondere das Grundwissen aller Lernfächer sowie die Vokabeln in den neuen Fremdsprachen müssen dauerhaft gefestigt werden, und das Tag für Tag – egal, ob ein Test ansteht, oder nicht. Da kann man schon einmal ins Schwitzen kommen, wenn man dieses Lernpensum und die etwas engmaschigere zeitliche Taktung der Lern- und Prüfungsphasen noch nicht so recht gewohnt ist. Doch wie – wenn nicht durch Zauberei – bekommt man all das neue Wissen in seinen Kopf? Wie funktionieren das Gehirn und das Gedächtnis überhaupt? Und wie kann man vermeiden, dass in unserem Speichermedium ein heilloses Durcheinander an Informationen entsteht, bei dem unter Umständen sogar Wichtiges verloren geht oder schlichtweg nicht wieder abgerufen werden kann?

Mit diesen und weiteren wichtigen Fragestellungen rund um das Thema „Effizientes und produktives Lernen“ beschäftigt sich unser praxis-, methoden- und kompetenzorientiertes Fach „EVA“, das wöchentlich einstündig in der Jahrgangsstufe 5 von den Deutschlehrkräften des OMG im Rahmen unseres Intensivierungskonzepts unterrichtet wird. In einer ungezwungenen, notenfreien Atmosphäre lernen die Schüler/innen, wie man richtig lernt. Denn auch das Lernen bedarf einer gewissen Übung, damit es nicht unnötig viel Zeit in Anspruch nimmt und letztlich zu einer nachhaltigen, dauerhaften Speicherung des Wissens führt, das auch gezielt wieder abgerufen und nahtlos mit weiterführenden Aspekten verknüpft werden kann.

Zu den Inhalten dieser EVA-Lernsequenz zählen u. a. folgende Aspekte:

  • Korrekte Führung des Hausaufgabenheftes
  • Sinnvolle Hausaufgaben-/ und Lernplanung im Rahmen eines effektiven Zeitmanagements
  • Organisation des Arbeitsplatzes und Schaffen einer förderlichen Lernumgebung
  • Nachhaltiges Lernen und kontinuierliches Wiederholen
  • Vorstellung unterschiedlicher Lerntypen (auditiv, visuell,…) und Nutzung verschiedener Lernkanäle
  • Anlegen und Arbeiten mit einer Lernkartei
  • Strukturiertes und konzentriertes Abschreiben von der Tafel sowie sauberes Anlegen von Hefteinträgen
  • Durchführung von Konzentrationsübungen
  •  Förderung des Leseverständnisses und Einführung von Textarbeitsmethoden
  • Arbeiten mit Nachschlagewerken
  • Umgang mit Schulangst/Prüfungsangst
  • Einführung in die Methoden der Feedbackkultur und Schulung der Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Einheiten zum Aufbau bzw. zur Stärkung des Selbstvertrauens u. v. m.

…ja, am Gymnasium mag tatsächlich einiges anders sein,

doch jede Veränderung stellt auch eine Herausforderung dar, an der unsere Schüler/innen durch unsere Hilfe zur Selbsthilfe wachsen können, um somit auch nach und nach unserer Obhut zu entwachsen und letztlich selbst erwachsen zu werden. Mit dem Fach „EVA“ möchte das OMG von der 5. Klasse an die Weichen für ein erfolgreiches, möglichst selbstständiges und eigenverantwortliches, individualisiertes Lern- und Arbeitskonzept der Schüler/innen stellen, auf das in den folgenden Jahrgangsstufen aufgebaut werden kann und das auch eine solide Basis für das spätere Studien- oder Berufsleben darstellt.