Local Products

Von Februar bis April wurde im sozialwissenschaftlichen Zweig der Jgst. 8 das erste Projekt umgesetzt. Es widmete sich der in Unterfranken weit verbreiteten und wild wachsenden Hagebutte (regionale Bezeichnung: ‚Hiffe‘), die traditionell zur Hagebuttenkonfitüre verarbeitet wird, die hier in der Region ‚Hiffenmark‘ genannt wird. Die Konfitüre findet vor allem Verwendung in der Dessertküche, sowie in der Konditorei. Ein typisch fränkisches Produkt ist der Krapfen, der traditionell im Frühjahr, vornehmlich in der Faschingszeit, zubereitet wird. Der Krapfen ist ein in Fett ausgebackenes Gebäck, das mit Hiffenmark gefüllt wird und vor dem Servieren mit Zucker bzw. Staubzucker bestreut wird.

Die Projektgruppe informierte sich zunächst bei der Firma Maintal in Hassfurt über die industrielle Produktion dieses regionalen Produkts und stellte in der Schulküche aus selbst gepflückten Hagebutten das heimische Hiffenmark und die dazu gehörigen Krapfen her.

Rezept:

Krapfen – eine typische Spezialität